(Fast nur) Socken aus dem Stash

Material, Stricken

Ich halte zur Zeit eine strenge Garndiät und schummele nur selten. Tatsächlich, wenn ich überhaupt noch Wolle kaufe, dann ganz bewusst und für spezifische Projekte. Keine Einkäufe mehr, nur weil mir das Garn gefällt, und um dann nur eingelagert zu werden.

Zum Ende des letzten Jahres habe ich einige Sockenpare gestrickt, wobei ich nur Sockengarn aus dem Vorrat genutzt habe. Teilweise habe ich auch kleine Restmengen aufgebraucht. Das war eine interessante Erfahrung, da zum einen die Farbauswahl immer mehr eingeschränkt wurde, und ich trotzdem zufriedenstellende Ergebnisse erzielte. Zum anderen empfand ich es als befreiend, meinen Garnvorrat immer weiter schrumpfen zu sehen.

Generell versuche ich, auslösendes Element hierfür war sicherlich auch meine drfeimonatige Radreise in 2017, mich mit weniger Dingen im Haushalt zu umgeben. Seit meiner Rückkehr habe ich öfter Phasen, in denen ich mich von Dingen trenne. Manchens landet im Müll, vieles im Hausflur, wo Nachbarn sich etwas heraussuchen können, selten verkaufe ich auch etwas. Manchmal fällt es schwer, sich zu trennen, aber wenn die Sachen erstmal weg sind, merke ich, dass ich auch gut ohne Leben kann. Und diese Erfahrungen helfen dann bei zukünftigen Kaufentscheidungen. Brauche ich das wirklich. Habe ich nicht noch etwas, das genauso gut funktioniert? So wird vermutlich auch mein Wolllager weiter schrumpfen, und das ist gut so.

Hier nun aber endlich die Fotos:

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “(Fast nur) Socken aus dem Stash

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s