Hybrid-Ferse

Obwohl keinesfalls unbekannt, habe ich gerade die Hybrid-Ferse das erste Mal gestrickt. Das war dann einer von den Momenten, wo ich mir denke: „Warum erst jetzt?“ Der Vorteil dieser Ferse ist, dass sie im Gegensatz zur eingestrickten Ferse mehr Platz für den Spann lässt, weil ein Spickel eingearbeitet wird. Dazu strickt man zunächst eine kurze Fersenwand (ich habe 12 Reihen gestrickt, bei einer Gesamtmaschenzahl von 98 pro Runde), arbeitet dann einen Kontrastfaden ein, als würde man eine reguläre nachträglich eingestrickte Ferse stricken, und strickt danach weiter in Runden. Dabei werden dann jeweils aus der Seite der Fersenwand Maschen aufgenommen, bei mir waren es insgesamt 8. Diese Maschen werden wie bei einem normalen Spickel langsam abgenommen, danach wird der Fuß zuende gestrickt. Statt des Kontrastfadens könnte man natürlich auch die Maschen der Fersenwand stilllegen und darüber neue anschlagen.

Der Kontrastfaden wird entfernt, nachdem die Maschen darüber und darunter aufgenommen wurden, und nun wird noch eine Ferse eingestrickt. Ich habe meine ähnlich einer Bandspitze gearbeitete (auf dem Foto noch nicht zu sehen), allerdings habe ich ein paar Zwischenrunden ohne Abnahme weggelassen, damit sie insgesamt nicht zu lang wird.

Mit dem Ergebnis bin ich bisher sehr zu frieden. Wie ihr sehen könnt, sitzt die Socke soweit wunderbar. Ein bisschen Überwindung hat es mich aber schon gekostet, weil ich befürchtete, die Socke könnte damit merkwürdig aussehen, was sich aber nicht bewahrheitete.

Tatsächlich ist die Hybrid-Ferse eine echte Alternative. Sie kombiniert die Höhe einer klassischen Ferse mit Fersenwand mit den Vorteilen der eingestrickten Ferse. Ich bin ziemlich sicher, dass ich auch bei anderen Projekten wieder auf diese Variante zurückgreifen werde.

Advertisements

2 Antworten zu “Hybrid-Ferse

  1. Das ist wirklich clever! Merkwürdig sieht es ja nur so lange aus, solange man noch nicht die Ferse aufgenommen hat zum zuendestricken, oder? Das Muster gefällt mir sehr! Die nächsten Socken für unsere Jungs werden solche Würfel, allerdings mit linken und rechten Maschen, als eine Art Gansey Muster.

    Wo ist denn die Idee mit der Hybrid Ferse denn her? Weißt du etwas darüber?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s