Türkische Socken

Wieder ist ein Paar türkische Socken fertig. Das Muster stammt aus „Simply Socks“ von Anna Zilboorg, es ist die Nummer 9. Ich habe das Gefühl, das Muster schon in einer anderen Quelle gesehen zu haben, aber kann mich nicht daran erinnern, ob es einen besonderen Namen hatte.

Die Farben habe ich klassisch gehalten, schwarzer Hintergrund mit knallbunten Einstrickmustern. So könnten sie auch aus einem anatolischen Dorf stammen. Obwohl ich Farben und Muster mag, bin ich nicht hundertprozentig zufrieden mit diesem Paar.

Nach einiger Zeit habe ich wieder einmal mit 2,5 mm-Nadeln gestrickt, weil ich die Rückmeldung bekommen hatte, die Socken würden mit 2 mm-Nadeln nach einigen Waschgängen fester und schwerer anzuziehen werden. So sind sie angenehm weich, jedoch finde ich die einzelnen Machen nicht mehr so gut definiert. Ich werde es doch noch einmal mit den dünnen Nadeln und dafür mehr Maschen pro Runde probieren.

Advertisements

4 Antworten zu “Türkische Socken

  1. Die Socken sind wunderschön, finde ich. Ichwäre schon allein froh, solche Muster stricken zu können, ohne dass sich das Gestrick in sich zusammenzieht. Auch wenn ich Deine Selbstkritik durchaus nachvollziehen kann (Ich bin auch immer sehr kritisch mit meinen Stricksachen), habe ich die Erfahrung gemacht, dass alle anderen tatasächliche oder vermeintliche Probleme und Unsauberheiten als viel weniger störend empfinden, als man selbst 🙂

  2. Herrlich gestrickt in tollen Farben!!! Mir persönlich wären sie so zwar zu bunt, aber das ist nun mal Geschmackssache… Ob ich mich mal an solche Muster traue … Schaue hier sehr gerne rein!
    LG Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s